Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

auf dieser Internetseite können Sie alles über mich und meine Arbeit als Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft sowie als Vorsitzender der SPD Hamm-Borgfelde erfahren. Themen sind u.a.: - der Hammer Park - Hamm (ehemals Hamm-Nord, Hamm-Mitte, Hamm-Süd) und Borgfelde, der S-Bahnhof Hasselbrook und vieles andere mehr. Sollten Fragen offen bleiben, können Sie mich gern kontaktieren. Vielen Dank für ihr Interesse!

Ihr Dirk Kienscherf

 
 

Topartikel Ankündigungen Frohe Weihnachten!

Liebe Bürgerinnen, Liebe Bürger,

ein tolles Jahr geht zu Ende und auch mein Büro-Team und ich verabschieden uns nun in die Weihnachtsferien. Im neuen Jahr bin ich wieder auf Ihre Anregungen und Wünsche gespannt und freue mich jetzt schon auf die Zusammenarbeit. Aber nun heißt es auch für mich erst einmal ein bisschen ruhen, Kräfte tanken und Zeit mit der Familie verbringen, um anschließend mit voller Kraft und Elan in das neue Jahr zu starten. Mein Büro wird Ihnen dann auch wieder wie gewohnt ab dem 07. Januar 2015 zur Verfügung stehen.

So wünsche ich Ihnen und Ihren Liebsten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein aufregendes Jahr 2015!

Ihr Dirk Kienscherf

 

Veröffentlicht am 19.12.2014

 

Allgemein Kienscherf: Wohnungsbauoffensive fortsetzen – Mehr Anreize für Wohnungsneubau, mehr Barrierefreiheit, mehr Mieterschutz

Für die kommenden beiden Haushaltsjahre setzt die SPD-Fraktion auf eine Fortsetzung der erfolgreichen Wohnungsbauoffensive. "35.000 Baugenehmigungen seit 2011, über 6.400 neue Wohnungen 2013 und mindestens 6.000 weitere neue Wohnungen 2014 sowie 8.000 bewilligte Sozialwohnungen bis zum Ende der Wahlperiode – das ist der eindrucksvolle Beleg für eine aktive, sozial verantwortungsvolle Wohnungspolitik in Hamburg", so Dirk Kienscherf, Stadtentwicklungsexperte der SPD-Fraktion. "Dass von der Opposition zum Haushaltsplan keine Änderungsvorschläge hinsichtlich der Zielzahlen im Wohnungsneubau kommen, muss als großes interfraktionelles Lob für die Wohnungspolitik der SPD gewertet werden", so Kienscherf in der heutigen Debatte.

Veröffentlicht am 18.12.2014

 

Allgemein Neuordnung des Überseequartiers – Kienscherf: "Endlich ist der Weg frei für das bisher fehlende Herzstück der HafenCity"

Verdopplung des Wohnungsbauanteils wichtiger Erfolg der SPD-Fraktion

Heute wurde die umfassende vertragliche Vereinbarung zur Neuordnung des Überseequartiers vorgestellt. Dirk Kienscherf, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, sieht die Weiterentwicklung der HafenCity damit auf einem guten Weg: "Das ist ein guter Tag für die HafenCity und damit auch für die Stadt insgesamt. Jetzt gibt es endlich eine verlässliche und sehr gute stadtentwicklungspolitische Perspektive für diesen äußerst wichtigen Bereich." Zugleich folgt der Senat damit dem Ersuchen der SPD-Fraktion für eine deutliche Steigerung der Wohnungszahl. Kienscherf: "Es war uns ein großes Anliegen, mehr Wohnen auch ins südliche Überseequartier zu bringen. Obwohl Schwarz-Grün immer behauptete, dass Wohnungsbau dort nicht möglich sei, hat der Senat nun eine Lösung gefunden, die unserer Forderung entspricht. Der Büroflächenanteil wird deutlich reduziert, zugunsten von rund 300 bis 400 Wohnungen, das entspricht einer Verdopplung der bisherigen Wohnungsanzahl. Die Neuordnung wird auch unmittelbar positive Auswirkungen auf die umliegenden Bereiche der HafenCity haben. Gerade die Einzelhändler wurden und sind durch das Fehlen des südlichen Teils des Überseequartiers stark beeinträchtigt. Jetzt wird diese Lücke mit einem tragfähigen Konzept und einem starken, verlässlichen Investor endlich geschlossen."

Veröffentlicht am 16.12.2014

 

Allgemein Vom Schulbau profitieren auch die jeweiligen Stadtteile

Dirk Kienscherf, Fachsprecher für Stadtentwicklung der SPD-Bürgerschaftsfraktion, zur heute vorgestellten Bilanz und zu den weiteren Planungen beim Schulbau: "Unter dem SPD-Senat hat der Schulbau seit 2011 richtig Fahrt aufgenommen. Wir haben hohe Anforderungen an unsere Schulgebäude, denn sie müssen eine doppelte Funktion als ansprechende Lernumgebung und als attraktiver Lebensraum über den Unterricht hinaus erfüllen. Die jährlichen Investitionen von inzwischen rund 400 Millionen Euro sind gut angelegtes Geld, denn von Sanierung und Neubauten profitieren nicht nur die Schulen selbst, sondern auch der jeweilige Stadtteil. Besonders an den Stadtteilschulen kann man sehr gut sehen, wie dies baulich umgesetzt wird, so etwa in Wilhelmsburg und Osdorf, wo zusätzliche Räume für Jugendangebote, Bildungs- und Beratungseinrichtungen entstehen oder an der Stadtteilschule Mitte in der Griesstraße in Hamm, wo ein neuer Kantinen- und Mehrzweckbau realisiert wird. Dort und andernorts wird auch die übrige räumliche Gestaltung der Stadtteilschulen bewusst zur gemeinsamen Nutzung mit Aktiven zum Beispiel aus dem Sport- und Kulturbereich geplant. Solche Kooperationen können auch eine Bereicherung für den Unterricht und die schulischen Ganztagsangebote sein."

Veröffentlicht am 11.12.2014

 

Allgemein Entwicklung der Elbinseln wird weiter vorangetrieben

Die Elbinseln bleiben im Fokus der Hamburger Stadtentwicklung. Dies wurde heute mit der Beauftragung der IBA Hamburg GmbH für die Entwicklung von zunächst drei und perspektivisch fünf Gebieten auf der Elbinsel deutlich. "Damit wird der positive Entwicklungsschub durch die Internationale Bauausstellung und die Gartenschau konsequent fortgeschrieben. Es muss jetzt darum gehen, dass die IBA die mit ihr vereinbarten Ziele erfolgreich umsetzt", so Dirk Kienscherf, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

"Wilhelmsburg und die Elbinseln haben in den letzten Jahren eine sehr positive Entwicklung erfahren, die lange Zeit undenkbar erschien. Viele Hamburgerinnen und Hamburger machten sich im letzten Jahr ein neues Bild vom vitalen und lebenswerten Wilhelmsburg. Diesen neuen Schwung gilt es zu erhalten. Wir unterstützen daher die heute vorgestellten Wohnungsbauprojekte und auch die Weiter- sowie Neuentwicklung von Gewerbestandorten. Positiv hervorzuheben ist dabei, dass es sich hier fast ausschließlich um Innenverdichtung handelt, dass also brachgefallene Flächen oder die Flächen der dann alten Wilhelmsburger Reichsstraße neu entwickelt werden. Die in den letzten Jahren deutlich aufgewerteten Grün- und Freiflächen werden gestärkt. In den nächsten Jahren wird es nun darauf ankommen, unter Federführung des Bezirks Mitte sowie gemeinsam mit der IBA und den Gremien vor Ort die positive Entwicklung weiter voranzutreiben", betont Kienscherf.

Veröffentlicht am 10.12.2014

 

Allgemein SPD-Fraktion will Wohnungsbauoffensive fortsetzen – Mehr Anreize für Wohnungsneubau, mehr Barrierefreiheit, Mieterschutz

Der Wohnungsbau in Hamburg ist so erfolgreich wie seit 14 Jahren nicht mehr. Bis zum Ende des Jahres werden über 35.000 Baugenehmigungen erteilt worden sein. 2013 wurden über 6.400 Wohnungen fertiggestellt, auch in 2014 kommen über 6.000 hinzu. Zudem werden erstmals in einer Wahlperiode Fördermittel für den Bau von 8.000 Sozialwohnungen bewilligt worden sein. "Das ist ein eindrucksvolles Ergebnis, in Hamburg gibt es wieder eine aktive, sozial verantwortungsvolle Wohnungspolitik", so Dirk Kienscherf, Stadtentwicklungsexperte der SPD-Fraktion.

"Der neue Haushaltsplan des Senats sowie unser Haushaltsantrag sind ein klares Signal zur Verstetigung der Kraftanstrengungen beim Wohnungsbau und Mieterschutz", so Kienscherf weiter. Denn für eine nachhaltige Entspannung müssten weiterhin jedes Jahr mindestens 6.000 neue Wohnungen gebaut werden. Auch wenn in Teilbereichen des Wohnungsmarktes Entlastungswirkungen spürbar seien, bleibe die Situation gerade für Haushalte mit niedrigeren bis mittleren Mieten angespannt. Daher seien die Fortführungen des Bündnisses für Wohnen und des Vertrags für Hamburg mit den Bezirken von entscheidender Bedeutung, betont Kienscherf.

Veröffentlicht am 03.12.2014

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

MITTEndrin.

Im Herzen des Bezirks Hamburg-Mitte - im Stadteil Hamm - bin ich für sie da!
Im Abgeordnetenbüro Hamm-Borgfelde, Schulenbeksweg 8. Weitere Infos unter "Kontakt"

 

Dirk Kienscherf DIREKT

Der direkte Draht zu mir: 01755724611

 

Die nächsten Termine

20.12.2014, 10:30 Uhr - 11:15 Uhr
Der Straßendialog mit dem Abgeordneten Dirk Kienscherf In der Carl-Petersen-Straße vor dem Penny-Markt

20.12.2014, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr
Der Straßendialog mit dem Abgeordneten Dirk Kienscherf An der S-Bahnstation Hasselbrook

03.01.2015, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Der Straßendialog mit dem Abgeordneten Dirk Kienscherf In der Carl-Petersen-Straße vor dem Penny-Markt

 

zum download:

 

Link:

Stromaufwärts an Elbe und Bille: Wohnen und urbane Produktion in HamburgOst

 

Rathaus live

Die Bürgerschaft und das Hamburger Rathaus live und haunah erleben? Kein Problem. Rufen sie mich einfach an bzw. senden sie mir eine Mail.

HamHamburger Rathaus

 

Mitglied werden

 

Wetter-Online

Bundes-Nachrichten

12.12.2014 21:39 Online-Marketing im Wahlkampf
Beim “Hamburger Wahlbeobachter” kann man in einem Gastbeitrag von Benjamin Birkner und Viktor Zawadzki lesen “Wie man mit Online-Kampagnen Wähler adressiert”

30.11.2014 20:53 Flugblatt der Woche
Im Forum der WebSozis (forum.websozis.de) gibt es das SPD-Flugblatt der Woche immer aktuell in HTML, um es auf der eigenen Internetseite einzubinden. Diese Woche: “Jetzt kommt die Quote“. Eine Anmeldung im Forum lohnt sich aber nicht nur deswegen. Auf spd.de sind die Flugblätter auch als PDF erhältlich.

28.11.2014 06:55 Vom Nischenthema zum Debatten-Mittelpunkt
Im vorwärts ziehen SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi, Internetbotschafterin Gesche Joost und netzpolitischer Sprecher der SPD Bundestagsfraktion Lars Klingbeil eine Zwischenbilanz der Aktion #DigitalLEBEN.

25.11.2014 16:14 Big Data: “Techno-Nationalismus ist keine Lösung”
Die Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD (AGS) hatte an diesem Montag gemeinsam mit dem SPD-Parteivorstand zum Wirtschaftsempfang und der Podiumsdiskussion „Brave new world – Wie Big Data unsere Gesellschaft verändert“ geladen. Der “Vorwärts” berichtet über die Veransstaltung und die Diskussionsteilnehmer.

06.11.2014 13:02 #DigitalLeben
Der Arbeitskreis Digitale Gesellschaft in der SPD Schleswig-Holstein hat ein Resümee der Blogparade zum SPD-Projekt #DigitalLenen gezogen. –> Zum Artikel

22.10.2014 16:01 10 Fragen an 100 Köpfe
zur Aktion #DigitalLeben

19.10.2014 09:39 Digitale Agenda zügig umsetzen
Bei der Debatte am Donnerstag im Bundestag bezeichnete der netzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Lars Klingbeil die Digitale Agenda der Bundesregierung als eine der zentralen Aufgaben der Koalition. „Wir alle wissen, dass die Digitalisierung einen enormen Wandel für unsere Gesellschaft bedeutet und alle gesellschaftlichen Bereiche durchdringt“. –> Zum Artikel und Video der Rede

Ein Service von websozis.info

 

Aktuelle-Artikel

  • Frohe Weihnachten!. Liebe Bürgerinnen, Liebe Bürger, ein tolles Jahr geht zu Ende und auch mein Büro-Team und ich verabschieden uns nun in die Weihnachtsferien. Im neuen Jahr bin ich wieder auf Ihre ...