Herzlich Willkommen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

auf dieser Internetseite können Sie alles über mich und meine Arbeit als Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft sowie als Vorsitzender der SPD Hamm-Borgfelde erfahren. Themen sind u.a.: - der Hammer Park - Hamm ( ehemals Hamm-Nord, Hamm-Mitte, Hamm-Süd ) und Borgfelde - der S-Bahnhof Hasselbrook Sollten Fragen offen bleiben, können Sie mich gern kontaktieren. Vielen Dank für ihr Interesse!

Ihr Dirk Kienscherf

 
 

Allgemein Hamburg baut Vorreiterrolle bei Elektromobilität aus

Dirk Kienscherf, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion zum heute beschlossenen Masterplan zur Ladeinfrastruktur: "Während andere Städte noch darum streiten, wo und wie die E-Mobilität ausgebaut werden kann, schafft Hamburg Fakten. Schon heute haben wir ein vergleichsweise dichtes Netz an öffentlichen Ladestationen. Nun wird die Anzahl der Ladeplätze in den nächsten Jahren vervierfacht. Wir wollen die Menschen mit guten Angeboten für den Klimaschutz gewinnen und nicht über Verbote dazu zwingen. Dazu wurde heute ein großer Schritt getan. Der Erfolg gibt uns Recht: Jedes vierte auf deutschen Straßen fahrende Elektroauto ist in Hamburg zugelassen. Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur schaffen wir aber auch insgesamt einen wichtigen Anreiz, um noch mehr Autofahrerinnen und Autofahrer für einen Umstieg auf Elektromobilität zu gewinnen."

Veröffentlicht am 30.08.2014

 

Allgemein Deutlich mehr Ausgaben für Bildung und Wissenschaft in den nächsten Jahren

In der heutigen Debatte über die Verwendung der BAföG-Mittel stellt der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bürgerschaftsfraktion Dirk Kienscherf klar: "Die Entlastungen beim BAföG werden Hamburg helfen, die jetzt begonnenen erheblichen Investitionen in Bildung und Wissenschaft weiter zu steigern und abzusichern. Auch in Zeiten von Schuldenbremse ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, Hamburg als herausragenden Wissenschaftsstandort durch verlässliche Vereinbarungen mit den Hochschulen und massive Investitionen in Bildung und Forschung weiterzuentwickeln. Hören Sie also auf, Schulen und Hochschulen gegeneinander auszuspielen, hören Sie auf, den Forschungsstandort Hamburg fortwährend schlecht zu reden", so Kienscherf an die Adresse der Opposition. "Wir werden nicht den Fehler der Vorgängersenate begehen, die viel zu oft Mehreinnahmen gleich dazu genutzt haben, um neue und perspektivisch nicht ausfinanzierte Projekte auf den Weg zu bringen."

Veröffentlicht am 28.08.2014

 

Allgemein Mit der SPD radelt es sich besser!

Hamburg bekommt 40 neue StadtRAD-Stationen mit 500 Rädern

Die Erfolgsgeschichte von StadtRAD geht in die nächste Runde: In 2015 entstehen 40 neue StadtRAD-Stationen. Das aktuell 1.650 Räder umfassende System wird um 500 Räder aufgestockt.

Deutschlands beliebtestes Fahrradleihsystem wird dadurch um 30 Prozent erweitert. Dies ergab die Große Anfrage der SPD-Fraktion zum Radverkehr. Dirk Kienscherf, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, freut sich: „Der Senat plant neue Stationen im vorhandenen Bediengebiet, außerdem sollen das StadtRAD-Gebiet ausgeweitet werden: Harburg, Bahrenfeld und Barmbek-Nord kommen dazu. Eigentlich wäre eine so deutliche Erweiterung des StadtRAD-Systems erst mit der Neuausschreibung des Vertrags ab 2018 zu erwarten. Dass eine Erweiterung um so viele neue Radstationen schon jetzt kommt, ist ein sehr gutes Signal für den Radverkehr in unserer Stadt.“

Veröffentlicht am 08.08.2014

 

Allgemein Beitragsfreie 5-stündige Grundbetreuung in Kita und Tagespflege

Ab dem 1. August gilt: Betreuung in Kitas und Tagespflege beitragsfrei – Kienscherf: "So geht finanzielle Entlastung für Familien"

"Mit der Beitragsfreiheit für die 5-stündige Betreuung in Kitas und Tagespflege setzt die SPD ein weiteres Versprechen zur frühen Bildung um und verschafft Hamburgs Eltern eine spürbare Entlastung", so Dirk Kienscherf, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der SPD Bürgerschaftsfraktion und Abgeordneter aus Hamm. Zahlreiche Nachfragen von Müttern und Vätern zeigten die hohe Bedeutung beitragsfreier früher Bildung für die Portemonnaies Hamburger Familien. "So geht finanzielle Entlastung für Familien: einfach, direkt und messbar", betont Kienscherf. Die Beitragsfreiheit für die 5-stündige Grundbetreuung ab 1. August 2014 umfasst auch das Mittagessen. Diese vom schwarz-grünen Vorgängersenat noch erhöhte Mittagessen-Gebühr hatte die SPD-Regierung bereits 2011 abgeschafft, Rechtsansprüche wieder hergestellt und ausgeweitet sowie die allgemeine schwarz-grüne Gebührenerhöhung für Kita und Tagespflege zurückgenommen.

Veröffentlicht am 08.08.2014

 

Allgemein Entwicklung des Hamburger Ostens – Klares Signal für attraktive Quartiere, bezahlbare Wohnungen und Bürgerbeteiligung

Der stadtentwicklungspolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion Dirk Kienscherf begrüßt die heute von Bürgermeister Olaf Scholz vorgestellten Perspektivpläne zur weiteren Entwicklung der östlichen Stadtteile Hamburgs: "Der Osten Hamburgs bekommt endlich die große stadtentwicklungspolitische Gesamtkonzeption und Bedeutung, die er schon lange verdient. Denn die östlichen Stadtteile verfügen über ein großes Potential. Hier können die Stadtteile und Quartiere im Sinne einer modernen, sozial gerechten Stadtentwicklungspolitik fortentwickelt werden. Anknüpfend an die gute Arbeit in den Quartieren ist es richtig und wichtig, die sich jetzt bietenden stadtentwicklungspolitischen Potentiale strategisch zu bündeln und für die Schaffung neuer Wohnungen, Nahversorgungsangebote und Arbeitsplätze zu nutzen."

Veröffentlicht am 09.07.2014

 

Allgemein Neuer Schwung für "Mein Baum – meine Stadt"

Die SPD-Fraktion will dem in der Vergangenheit erfolgreichen Programm "Mein Baum – meine Stadt" neuen Schwung geben. Dazu soll geprüft werden, ob im bestehenden Haushalt noch entsprechende Mittel zur Verfügung stehen. Der SPD-Umweltpolitiker Matthias Albrecht in der heutigen Bürgerschaftsdebatte: "Bäume erfüllen vielfältige Funktionen in der Stadt. Sie sorgen für bessere Luft, binden das klimaschädliche Kohlendioxid, spenden Schatten und geben Kühle bei großer Hitze und verschönern einfach das Stadtbild. Der Senat hat mit dem Programm 'Mein Baum – meine Stadt' einen wichtigen Impuls gegeben. Damit war es möglich, dass Hamburgerinnen und Hamburger zusammen mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt unsere Stadt seit 2011 um 3.600 neue Bäume – auch als Ersatzpflanzung – bereichert haben. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir gern fortschreiben. Das Thema Baumpflanzungen will solide vorbereitet werden, dazu geben wir mit unserer Initiative den Anstoß."

Veröffentlicht am 08.07.2014

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

MITTEndrin.

Im Herzen des Bezirks Hamburg-Mitte - im Stadteil Hamm - bin ich für sie da!
Im Abgeordnetenbüro Hamm-Borgfelde, Schulenbeksweg 8. Weitere Infos unter "Kontakt"

 

Rathaus live

Die Bürgerschaft und das Hamburger Rathaus live und haunah erleben?
Kein Problem. Rufen sie mich an bzw. senden sie mir eine Mail.

 

Dirk Kienscherf DIREKT


Der direkte Draht zu mir:
01755724611

 

Versprechen gehalten

 

Wetter-Online

Bundes-Nachrichten

20.08.2014 16:04 Digitale Agenda
Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion erläutert das “Arbeitsprogramm für eine umfassende Digitalisierungspolitik” Mit der Digitalen Agenda hat die Bundesregierung ein ambitioniertes Arbeitsprogramm und Eckpunkte einer umfassenden Digitalisierungspolitik vorgelegt, die jetzt in enger Abstimmung mit den Bundestagsfraktionen sowie unter Einbeziehung von Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft umgesetzt werden soll. Mehr bei spdfraktion.de

19.08.2014 09:32 Gesche Joost stellt prominent besetzten D64-Beirat vor
D64, Zentrum für Digitalen Fortschritt, beruft vier weitere Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Forschung in den Beirat. Der Verein sieht das als Bestätigung seiner zunehmenden Bedeutung als wichtige netzpolitische Denkfabrik in Deutschland. –> zum Artikel bei D64

18.08.2014 08:12 Trauer um Nobbi
Er war einer der Gründer der WebSozis vor über 11 Jahren und bis zum Ende ein Sozialdemokrat, der sich zwar auch über manche Entscheidung geärgert hat, aber seiner SPD und ihren Ideale und Zielen immer treu geblieben ist. Norbert Müschen aus Goch war stolz auf “sein Kind” und das was daraus geworden ist. Ein Ideen-

12.08.2014 07:38 Wir brauchen ein IT-Sicherheitsgesetz
Zum Thema schreibt Gerold Reichenbach MdB, als zuständiger Berichterstatter im Netzpolitik-Blog der SPD-Bundestagsfraktion: Internetdienstanbieter müssen Kundendaten auf ihren Servern besser schützen. Sichere Passwörter des Einzelnen können die Sicherungsmaßnahmen der Unternehmen nicht ersetzen. Wir brauchen darum dringend ein IT-Sicherheitsgesetz mit klaren Anforderungen und Meldepflichten. –> weiterlesen

18.07.2014 14:46 “Nichts gelernt aus dem Urteil zur Vorratsdatenspeicherung?”
Innerhalb von einer Woche hat Großbritannien das Notstandgesetz DRIP (Data Retention and Investigatory Powers Bill) beschlossen, das am Freitag nach Unterzeichnung der Queen mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten ist. Birgit Sippel, innenpolitische Sprecherin der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament ist schockiert: „Es kann nicht sein, dass so eine Gesetzgebung im Zeitraffer durchgewunken wird, wo

02.06.2014 07:52 Wenn Google vergessen soll
Google hat ein Formular zur Datenlöschung ins Netz gestellt: EU-Bürger können jetzt die Löschung unliebsamer Daten aus Listen der Google-Suche beantragen. Ein Beratergremium soll dem Konzern bei der Umsetzung helfen. Zum Formular

27.05.2014 16:37 Sozial digital
Gesche Joost und Lars Klingbeil, sind federführend verantwortlich für das neue „Programm für die Digitale Gesellschaft“ der SPD. Im SPD.de-Interview erklären sie, was es damit auf sich hat und wie damit ein Prozess eingeleitet werden soll, in dem sozialdemokratische Antworten auf die Herausforderung der weltweit vernetzten Gesellschaft gefunden werden.

Ein Service von websozis.info